^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

FILMOGRAPHIE & SCREENINGS

 

Still aus "der Nachbar" (Kurzfilm, HDV 10', 2009)

Enthusiastisch und mit einer Kamera bewaffnet beschliessen zwei Kindheitsfreunde, den Sommer auf einer Alp zu verbringen, um die alte Freundschaft zu pflegen und der Natur nahe zu sein. Einfacher gesagt als getan. Für Amateure ist kein Platz in den Bergen und die anfängliche Freude weicht bald der rauen Wirklichkeit. Die Welt der Berge hat es in sich. Ein weiterer Alptraum ist die Pflege des Viehs. Zu allem Überfluss buhlen beide um die Gunst einer schönen Hirtin. Was als leichtfüssiges Sommerprojekt begann, wird zu einem Morast der falschen Hoffnungen und fehlgeleiteten Ambitionen. Kuhhirt zu sein ist kein einfacher Job. Fünf Jahre später ist von dieser qualvollen Erfahrung nur ein Film übrig, der als persönlicher Bericht über ein Experiment zu verstehen ist, das mit Pauken und Trompeten scheiterte. Der stellenweise urkomischen Chronik einer fehlgeschlagenen Annäherung an das Ideal der grossen Freiheit in den Bergen widerfährt in diesem Film eine sehr unschweizerische Behandlung. Berge und Kühe wie von einem anderen Stern. Alptraum, ein Heimatfilm, dem die Sicherung durchgebrannt ist, führt den Dokumentarfilm in Neuland!

Giona A. Nazzaro, Filmkritiker

 

 

Alptraum Protagonisten

FESTIVALS UND AUSZEICHNUNGEN

VISONS DU REEL 2016
47ième edition, NYON

52. SOLOTHURNER FILMTAGE 2017
Solothurn

17. INTERNATIONALE FILMFESTSPIELE KARLSRUHE (D) 2017
Ausgezeichnet mit dem INDIE-AWARD für den besten Langfilm

65. TRENTO MOUNTAIN FILM FESTIVAL (I) 2017
Ausgezeichnet mit dem Preis FRONTE DIFRONTE

FESTIVAL INTERNATIONAL DU FILM ALPIN DES DIABLERETS (FIFAD)
Les Diablerets, Août 2017

CERVINO CINEMOUNTAIN FESTIVAL 2017
August 2017 Breuil-Cervinia & Valtournenche (I)

6. SWISS MOUNTAIN FILM FESTIVAL PONTRESINA (Graubünden)
Ausgezeichnet mit dem Preis MIGLIORE FILM SVIZZERO

SINFF SAVONLINNA INTERNATIONAL NATURE FILM FESTIVAL
Savonlinna (Finnland) 18. - 20. 8. 2017

CINE DOC - DU CINÉMA AU COEUR DU RÉEL, Cinéma ORBE (VD)
CINE DOC - DU CINÉMA AU COEUR DU RÉEL, Cinéma ORON (VD)

RUSSLAND TOUR - MOSKAU, NOWOSIBIRSK, NISCHNI NOVGOROD, KASAN etc.
ab dem 26.11.2017, verlängert bis März 2018

AUTRANS INTERNATIONAL MOUNTAIN FILM FESTIVAL 2016 (France). Ausgezeichnet mit dem Preis "Meilleur Film" der Kategorie "Nature et Environnement"

Дни швейцарской культуры в Казани - Festival «TAGE DER SCHWEIZER KULTUR», Kasan (Russland)

Bergfahrt Festival CULTURA ALPINA Bergün/Bravuogn
1.-3. Juni 2018, www.bergfahrtfestival.ch

DUTCH MOUNTAIN FILM FESTIVAL
31. 10. - 9. 11. 2018, Aachen / Heerlen (NL)

« ALPTRAUM - DAS LETZTE ABENTEUER » (88min)

Nach vielen Festivals und einer erfolgreichen Kinoauswertung in Deutsch-, Westschweiz und Süddeutschland ist Alptraum nun auf DVD erhältlich: Z.B. bei Ex Libris, MediaMarkt – oder online hier.
Ausserdem ist der Film in einer russischen Version zur Zeit auf einer Russland-Tournée, welche wegen dem guten Anklang soeben noch etwas verlängert wurde.

Trailer, weitere Informationen, Pressedossiers, Rezensionen sowie das aktuelle Programm findet ihr auf der offiziellen Filmseite:

www.alptraum-film.ch
Facebookseite: www.facebook.com/alptraumfilm

Produktion www.parasolfilms.ch
Vertrieb www.moviebizfilms.com

^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

KINOFILM & DOK AKTUELL: ALPTRAUM

STARTSEITE

KINOFILM & DOK

AUFTRAGSFILME

MUSIK

ILLUSTRATION & ZEUGS

KONTAKT & CV

FILMOGRAPHIE (Auswahl)

DANIEL, VANESSA, LENA & AUREL / DV 12mn, 2005, Walliser Dialekt / französiche Untertitel, ECAV Sierre

BUSTER KEATON BUSCA POR EL BOSQUE A SU NOVIA, QUE ES UNA VERDADERA VACA / DV 3’34’’ Realisiert 2006 an der UCLM Castilla - La Mancha BBAA, Cuenca, Spanien. Spanisch / französische Untertitel

KEI BODE IN SICHT / ENTRE CIEL ET TERRE / DV 28mn, Spielfilm, 2006/07 ECAV, Walliser Dialekt / franz. Untertitel / Realisiert mit der Unterstützung der Jugendfilmförderung des Kantons Wallis, Fonds Régio, Loterie Romande, Raiffeisen u.a.

MAKING OF... KEI BODE IN SICHT / DV 28mn, Dokumentarfilm, Januar 2007. Wallis / ECAV.

DER TRAUM VOM GROSSEN HAUS & VOM MANN IHRES LEBENS / DV 6mn, Spielfilm, April 2007. ECAV Sierre

ALICE IM LAND IHRER TRÄUME / DV 16mn, Spielfilm, Sommer 2007. Wallis / ECAV

TUNE IN DROP OUT / DV 17mn, Dokumentarfilm, 2008

JACK DANCE! / DV/HD 14mn, 2012, Dokumentarfilm, in Zusammenarbeit mit Melanie Pitteloud / Produktion : www.melusinefilms.ch

ALINE / Auftrags-Videoarbeit zum Ramuz-Jahr, HDV 63 Min, mit Regula Imboden & Judith Bärenfaller nach einem Text von C. F. Ramuz.

«ALPTRAUM - DAS LETZTE ABENTEUER» / Kinofilm, 2016, HDV 1080p, 88min / Dialekt / Deutsch / französisch (UT) / Englisch (UT)
Parasol Film Produktion www.parasolfilms.ch
Vertrieb für die Schweiz: www.moviebizfilms.com



FILME IN ENTWICKLUNG

LE VOYAGE (titre de travail), documentaire
PCT production (CH) & Tripode production (FR)

Un réalisateur suisse apprend avec effroi que la ligne ferroviaire qu’il empruntait enfant pour rejoindre sa maison de vacances dans les Cévennes a fermé.
Il fait le pari de recommencer le voyage en empruntant uniquement le train.
Son voyage lui permet de découvrir la scandaleuse histoire du démantèlement ferroviaire français, et le ramène à son histoire personnelle et à son éducation d’enfant d’« écolos » des années '70. 


WOLFFÜTTERUNGSSZENEN (Arbeitstitel) - Spielfilm. Die Suche nach der wilden Seite.

 

SCREENINGS

Schweizerische Jugendfilmtage Zürich: Kei Bode in Sicht (2006) www.jugendfilmtage.ch

Multimediafestival Bergbuch Brig: Alice im Land ihrer Träume (2008), Aline (2016) www.bergbuchbrig.ch

Oberwalliser Fernsehen VS2: Kei Bode in Sicht (2007); Alice im Land ihrer Träume (2007)

Oberwalliser Gewerbeausstellung: Kei Bode in Sicht (2007)

Diverse Ober- und Unterwalliser Orientierungsschulen: Kei Bode in Sicht (2007 / 2008)

Les Halles Sierre: Alice im Land ihrer Träume (2008); Tune in Drop out (2009)

Bergbuch Brig Multimediafestival: Alp Traum – der andere Alpfilm (2012, Dokumentar-Spielfilm, Work-in-Progress Version von 55 Minuten auf Basis der Rushes des Alpsommers 2011) www.bergbuchbrig.ch

Forum Wallis: Jack Dance! (2013) www.forumwallis.ch

Zeughaus Brig, Spezialevent zum Ramuz-Jahr: Aline (2013) www.zeughauskultur.ch

Mediathek Wallis Martigny: Jack Dance (2016) www.mediatheque.ch

 

KINO- UND FERNSEHAUSWERTUNG ALPTRAUM

Kinoauswertung Deutschschweiz in 42 regulären Kinos sowie 4 Sommerkinos

Kinoauswertung Westschweiz in 6 Kinos

Kleine Kinoauswertung in Süddeutschland

Radiotelevisione Svizzera RSI 2017 Fernseh-Ausstrahlung

 

Jack Dance

SYNOPSIS (deutsch)
In diesem engen Bergtal galt Jack Dance als verrückt.
Für mich war er Musiker, Poet und Freund. Bis zu seiner Einlieferung in die Psychiatrie habe ich seinen Absturz nicht kommen sehen. (Nicht sehen wollen?) Das war 2004.
Jahre später hat er mir seine Videoaufnahmen anvertraut. Aus der Zeit, als er alle Aspekte seines Lebens filmte. Durch diese Bilder versuche ich zu verstehen was damals wirklich passiert ist. Um ihm auf Wiedersehen zu sagen.

Plakat Alptraum klein
Trailer Alptraum
(Untertitel Englisch & Französisch)
Plakat Alptraum klein
Alptraum
Alptraum Film
Nachbarfilm

JACK DANCE!
DV/HD 14mn, 2012 / Dokumentarfilm, in Zusammenarbeit mit Melanie Pitteloud / Produktion : melusinefilms.ch / Walliser dialekt, französisch untertitelt. Premiere : Forum Wallis, Mai 2013

Der Film wurde zuletzt am Montag 3. Oktober 2016 im Rahmen der Ausstellung "Les couleurs du paradis perdu" in der Mediathek Wallis gezeigt.


SYNOPSIS (français)
Dans ce fond de vallée alpine, Jack Dance passait pour un fou. Pour moi, il était le musicien, le poète, l'ami. Jusqu'à son internement psychiatrique, je n'ai pas vu venir sa chute. C'était en 2004. Des années plus tard, je revisite son souvenir à travers les cassettes vidéo qu'il m'a laissées de cette période où il se filmait tout le temps. Pour tenter de comprendre, pour lui dire adieu.